Escada mein Herzenspferd - eine #Soulhorse Story

Dieser Blogbeitrag wurde von einer lieben Kundin geschrieben. Jede Woche veröffentlichen wird eine Kundengeschichte hier bei uns im #Soulhorse Blog und schenken der Schreiberin einen 10€ Gutschein als kleines Dankeschön. Wenn du auch eine Geschichte über dein #Seelenpferd zu erzählen hast, schreib uns an social@soulhorse.de. Wir freuen uns auf deinen Text und passende Bilder!

Geschrieben von Marlene:

Escada - mein Herzenspferd

Ich habe mein Herzenspferd nun vier Jahre. Zuvor hatte ich ein Pflegepferd und an die Idee eines eigenen Pferdes war nicht zu denken.
Dann ging alles ganz schnell, ich hatte die Wahl mir eine neue Reitbeteiligung zu suchen oder aber mir meinen lang ersehnten Traum vom eigenem Pferd zu erfüllen.  Es sollte ein Wallach sein, fuchsfarben, ab 10 Jahre, gut ausgebildet... Tja, und dann ploppte am Bildschirm in der App die neueste Anzeige auf und es war um mich geschehen! Obwohl die Stute dem kompletten Gegenteil meiner Suchkriterien entsprach. Sie war 6-jährig, braun, klein(158cm) und mehr oder weniger noch roh, bzw. duldete keinen Reiter auf sich. Ich griff zum Telefon, vereinbarte für den nächsten Tag einen Besichtigungstermin und kaufte sie direkt. Das erste halbe Jahr war eine echte Prüfung für uns, man konnte sich ihr nur vorsichtig nähern, da sie trat, biss und einen an die Wand quetschte... Aber was soll ich sagen, die Geduld und Zuversicht haben sich ausgezahlt wir sind ein unzertrennliches Team und vertrauen uns gegenseitig blind.
Wir trainieren viel im Gelände und dort ist sie wirklich eine Lebensversicherung für mich, egal was passiert solange ich ruhig bleibe tut sie es auch! Wir fahren oft in fremdes Gelände,  so waren wir schon gemeinsam schwimmen oder auch in den Alpen, als nächstes soll es an die Nordsee gehen...
Aber Sie ist noch so viel mehr für mich als nur ein Pferd, sie ist eine Partnerin. Ich bin gesundheitlich ziemlich angeschlagen doch ich kann sagen, dass Sie meine Physio- & Psychotherapie in einem ist und hilft mir noch immer am besten gegen die Schmerzen. Wenn ich mich in den Stall schleppe spürt Sie sofort, dass es mir schlecht geht. Sie ist dann deutlich vorsichtiger im Umgang und versucht mich mit Tricks, die sie beherrscht, aufzuheitern. Wir haben so eine enge Bindung, dass ich sie jedesmal, wenn ich in eine Klinik muss, für längere Zeit, mir dort einen Stall suche und sie mitnehme! Dann fahre ich abends nach den Anwendungen zu ihr und es geht mir gleich viel besser.  Ich kann mir ein Leben ohne Sie nicht mehr vorstellen.

Escada - mein Herzenspferd

Geschrieben von: Jasmin Goetz Im: Soulhorse Story Auf: Mittwoch, Januar 31, 2018 Kommentar: 0 Hit: 442